Anzeige

meinungsumfragen
Jetzt verdienen

Bargeld
Warengutscheine
Sonstiges

internationale Panels

Unsere aktuellen Panel-Empfehlungen

1. Toluna
2. YouGov
3. in your opinion
4. Valued Opinions
5. Entscheiderclub

Anzeige
Das Online Marketing Praxishandbuch

Und das sind die Knackpunkte

Die meisten Menschen möchten das Risiko kennen, bevor Sie an etwas teilnehmen. Deshalb gibt es folgend ein paar Infos zu wichtige Fragen:

 

1. Kosten und Risiko
Die erste Frage geht eigentlich immer in Richtung der Kosten und des Risikos. Die Anmeldung sowie die Mitgliedschaft und Teilnahme ist kostenfrei. Es besteht auch keine Verpflichtung an Umfragen teilzunehmen. Insofern gibt es weder Kosten und Risiko. Eine Mitgliedschaft kann übrigens auch zu jeder Zeit wieder einfach beendet werden.

 

2. Datenschutz
Viele Menschen sträuben sich zu Recht davor überall Ihre Daten preiszugeben. Diverse Datenmissbrauchsskandale haben daneben auch in den Medien die Runde gemacht. Ein seriöses Online-Panel wird sich aber immer penibelst an den Datenschutz halten und Ihre Daten nicht weitergeben. Sie erhalten durch die Teilnahme an Umfragen keine Werbung. Angerufen werden Sie nur, wenn Sie den telefonischen Kontakt ausdrücklich wünschen. Und dann geht es nicht um Werbeangebote sondern weiter um bezahlte Marktforschung. Bei Unsicherheiten schauen Sie sich explizit die Datenschutzbestimmungen der einzelnen Anbieter an. Denken aber auch Sie an den Datenschutz. Auch Sie werden z. T. hochbrisante und noch geheime Informationen erhalten. Sie sind hier natürlich auch zu Verschwiegenheit verpflichtet.

(Achtung: das in diesem Abschnitt Beschriebene gilt nicht für die Anbieter, die unter der Kategorie "Gewinne" zu finden sind)

 

3. Seriosität
Die auf dieser Seite aufgeführten Online-Panels machen keine falschen Versprechungen. Beantragte Auszahlungen wurden bei uns immer ausgeführt. Die Gutschriften für eine vollständig ausgefüllte Umfrage wurden immer erteilt. Auch in Richtung Datenschutz haben wir bisher keine negativen Erfahrungen gemacht.

 

4. Aufwand und Nutzen
Oft hört man, dass der Aufwand- / Nutzeneffekt bei bezahlten Umfragen in keinem guten Verhältnis steht. Für reiche Menschen mag das sicherlich stimmen. Aber es gibt auch Menschen, die 50 - 100 Euro / Monat mehr im Geldbeutel gut gebrauchen können. Zudem muss man sonst wo auch erst einmal einen Job finden, mit dem man Zusatzeinkommen verdienen kann. An Umfragen kann jeder Haushalt teilnehmen.

 

5. Was gibt es zu beachten
Arbeiten Sie immer seriös. Das erwarten schließlich auch Sie von dem Online-Panel. Eine Umfrage einfach nur durchzuklicken um schnell fertig zu werden macht keinen Sinn. Genauso wenig Sinn macht es falsche Angaben zu machen oder sich mehr als 1x pro Haushalt bei einem Panel anzumelden. Im Zweifelsfall lohnt sich auch immer mal ein Blick in die AGB oder Teilnahmebedingungen der Anbieter. Aber: wenn Sie selbst seriös und gewissenhaft arbeiten haben Sie i. d. R. schon alles beachtet, was es zu beachten gibt.

 

6. Zielgruppe
Wie gesagt. Marktforschung ist ein hochseriöses Geschäft. Ein Unternehmen, dass Babywindeln herstellt und hierüber eine Zufriedenheitsumfrage starten möchte, interessiert sich nicht für die Meinung eines 18-jährigen Singles ohne Kinder. Am Anfang jeder Umfrage werden deshalb ein paar Fragen zur Zielgruppenanalyse gestellt. Somit wird festgestellt, ob Sie der gesuchten Zielgruppe entsprechen. Entsprechen Sie nicht der gesuchten Zielgruppe, ist die Umfrage sofort nach diesen Fragen beendet - in einigen Fällen erhalten Sie aber eine kleine "Trostvergütung".
Kritiker von bezahlten Umfragen kritisieren, dass man eher selten der gesuchten Zielgruppe entspricht. Das ist auch in der Tat richtig. Aber: würden Sie immer der gesuchten Zielgruppe entsprechen, würden wir hier über ganz andere Verdienstmöglichkeiten sprechen... dann wären zig tausende Euro pro Jahr möglich...

 

 

Startseite News Berichte F.A.Q. Impressum Über uns     Linkempfehlungen